Nach dem Sächsischen Naturschutzgesetz (SächNatSchG) ist das Reiten nur auf gekennzeichneten Wegen im Wald erlaubt, vorzugsweise sollten die Ausgewiesenen Reitwege auf den Fluren und in Ortschaften benutzt werden.  Eines dieser soll hier das Reiten auf einer Route bis nach Borthen ermöglichen.

 

Ausgangspunkt der Wanderung auf dem Dorfplatz am Heimatpark

 

Von hier aus geht es die Dorfstraße bergab und mit der Neuen - Straße rechts weiter gegenüber der Bäckerei Liebscher. Nach einiger Zeit kommt man in eine Linkskurve wo es danach links über die Wiese ( Reitschild) in den Seifersdorfer Grund geht ( Landschaftsschutzgebiet Tal der Roten Weißeritz). Hier geht es weiter auf dem Alten Bahndamm der Weißeritztalbahn neben der Weißeritz bis man wieder in Seifersdorf herauskommt. Nun geht es mit der Straße rechts über die Weißeritz und nach dem Bahnübergang rechts auf den Müllers - Torweg wo es erst neben der Weißeritztalbahn entlang geht ( beginn Landschaftsschutzgebiet Dippoldiswalder Heide und Wilich) dann vorbei an Gärten und durch die Dippoldiswalder Heide auf die Rabenauer Straße an eine Schützhütte. Von hier aus geht es  rechts hinab, links, rechts und wieder links vorbei an der Wolfssäule über mehrer kleinere Wege bis man an der Straße zwischen Dippoldiswalde nach Karsdorf herauskommt. Diese wird überquert und es geht am Rande der Dippoldiswalde Heide entlang bis diese schließlich verlassen wird. Es geht weiter bis nach Oberhäßlich wo die Staatsstraße B170 überquert wird. Hier geht es links weiter über den Oelsabach vorbei am Hafterteich bis man auf die Straße von der B170 nach Reinberg kommt mit welcher es weiter geht kurz durch Reinberg ( links halten) bis man auf eine weitere Straße kommt mit welcher es links weiter geht bis nach Hermsdorf am Wilisch. In Hermddorf geht es in der Ortsmitte rechts einen Weg weiter und in den Forst um den Wilisch bis man an der (Gaststädte Teufelsmühle) herauskommt. Von hier geht es gleich wieder links einen Waldweg hinein den man immer rechter Hand folgt bis nach Lungkwitz. Hier wird wieder die Straße von Hirchbach nach Kreicha überquert, weiter geht es zwischen Wiesen bis man auf einen größeren Weg kommt den es rechts weiter geht nach Maxen. Im Ort  geht es rechts  mit der Dorfstraße bis zum Ortsausgang Richtung Crotta, nach kurzer Dauer geht es links den Weg weiter vorbei an einem alten Wegweiser bis man die Straße von Wittgensdorf nach Tronitz überquert und es weiter geht auf einer Straße bis nach Röhrsdorf. Im Ort geht es über die Dorfstraße und links nach Borthen.

 

  In den Seifersdorfer Grund

 

 

Streckenlänge: Bis Borthen: 26.4 Km

 

 

 

Reittouristische Karten für Sachsen

Reiten im Osterzgebirge und Tharandter Wald

Joomla Template by Joomla51.com